Landrat Joachim Walter TÜbingen, SWR Landesschau 2. Mai 2024 zur Baugenehmigung, Bauherr Willi Kemmler Kreisrat 1971-2009

Hier geht es zum Beitrag beim SWR:

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/tuebingen/solaranlagen-genehmigung--willi-kemmler-gomaringen-100.html2

1  3 4

Schwäbisches Tagblatt vom 30. April 2024

Sonderseite  Landrat Joachim Walter

"Wir haben keine gute Fehlerkultur"

 

"Der Tübinger Landrat fordert Politik ehrlicher zu machen, aus Fehlern zu lernen. Und die Polarisierung zu stoppen."

Dem stimme ich zu.

Dies gilt auch für den Landkreis Tübingen dem Landrat Joachim Walter und seiner ganzen Führung mit seinen einzelnen Dienststellen.

Und dieses ‚bisschen mehr‘ ist ja schließlich nur diese Skizze. Wenn der Herr Kemmler da ein wenig Energie darauf verwenden würde, würde er nicht so viel Energie verbrauchen, indem er Rechtsanwälte und Medien beschäftigt.

Joachim Walter (CDU), Landrat Kreis Tübingen

Diese Skizze von Landtat Joachim Walter landesschau 02.05.2024 gefordert wurde nach seiner Ortsabwesenheit ihm  am 10. Mai 2024 übergeben.

Die Baueinstellung gilt weiter - wie lange noch ?

Text 1

Text 2

Zu dem eigentlichen Problem (in dem oben genannten Fall) sagte Landrat Joachim Walter der Öffentlichkeit bewusst die Unwahrheit.

Wenn es so geschehen wäre, wie Landrat Walter sagte, wäre  keine Klage bei VGr Sigmaringen eingereicht worden, kein Pressegespräch hätte stattgefunden,  dann wäre im  Dezember  2023   alle Fomalien  erledigt gewesen.

Bei der AKTENEINSICHT DES RECHTSANWALT  im 25. Oktober 2023 war in keinem Wort von Blendgutachten gesprochen. 

Am 30. November 2023 wurde uns mitgeteilt, daß

die Unterlagen vollständig sind, das Thema:

Blendgutachten kein Thema.

Am  13.12.2023 erfuhren wir erstmals , daß ein

Blendgutachten notwendig ist

Stellungnahmen von Sachverständigen wurden kritisch weggewischt.

Vom Anwalt wurde in einem mehrseitigen Brief begründet warum ein Blendgutachten- nach fünf Monaten Diskussion- von der Sache 2-achsigen Nachführung- blendfrei Physikalisches Gesetz der Optik "Einfallwinkel=Ausfallwinkel" unnötig ist.

Nach der Verhinderungs-Reaktion des Lankreis Tübingen Ordnungs-und Baurecht   wurde am 29.12.2023 beim Verwaltungsgericht Sigmaringen Klage erhoben.

 

 

 

Die Antwort lesen Sie hier: Schreiben2

Schreiben1

Überraschend viele die den Bericht im Fersehen gesehen haben riefen mich an.

Die Aussagen am Telefon von den über 50  Personen hätte ich kommentieren sollen und  dem Landrat schicken.

Ein Telefonat möchte ich herausheben und dabei sinngemäß hiermit zitieren. Der Anrufer war von Magdeburg beschäftigt wie er sagt beim weltreich gröten Tracker Hersteller.

Er interessierte sich für die TECNISCHE DATEN die ich ihm vorlas. Blendgutachten ist nach seiner Kenntnis in Ihrem Haus -ein null Problem.

Ihre Systeme  sind auch AUTOMATISCH  LICHTGESTEURERTE MEHRACHSIGE MIT SONNENNACHFÜHRUNG und ENTSPRECHENDEN lICHTZELLEN:

Er fragte mich ob die Genehmigungsbehörde in Tübingen auch an Geschäftsschädigend für die Herstellerfirmen  gedacht hat.

 

Alle Firmen im Landkreis Tübingen die mehrere Tracker  aufgestellt haben wurden von mir oder von Freunden abgefragt ob für Ihre Anlage ein Blendgutacheten dere Genehmigungsbehörde verlangt wurde.

Von allen kam ein deutliches   NEIN

 

Grundsätzlich ist  fast bei allen  Tracker- Herstellern in Europa die Weltweit ihre System verkaufen, der Systemaufbau ähnlich.

Grundlage bei allen Firmen: Bedingung

REFLEXIONSGESETZ DER OPTIK   =PHYSIK

Der Einfallwinkel und Ausfallwinkel sind gleich groß= Deshalb gibt es keine Blendun.

Mit  mehreren Firmen, die weltweit Hundertausend meist grössere Systeme verkauft haben, ist die Frage von Blendgutacheten auf unverständnis gestoßen, die meisten haben bei Ihrerem Verkauf weder von den Kunden noch von den Genehmigungsbehörde darüber etwas erfahren.

Blendgutachten von anderen Firmen die Tracker erstellt haben  im Landkreis Tübingen verlangte nach unserer Abfrage das Landratsamt Tübingen bisher nicht.

 

 

Schreibe einen Kommentar